Heute nehme ich euch auf einen Spieleabend bei uns mit und stelle euch das Spiel 7 Wonders von Asmodee vor, dass man auch in großer Runde gut spielen kann. Hierbei begibt man sich jede Runde auf Reisen in die antike Welt. Mein Mann und ich spielen gerne Gesellschaftsspiele und haben uns daher sehr über das Spiel gefreut. Was natürlich bei einem Spieleabend nicht fehlen darf sind Snacks und Fingerfood. Passend dazu habe ich weiter unten ein Rezept für leckere Häppchen: Mini Blätterteig Sandwiches mit Krustenschinken, Pesto, Mozzarella und Tomate. Die Häppchen sind schnell zubereitet und eignen sich gut für einen Spieleabend oder wenn man Besuch bekommt.

7 Wonders: Auf in das Spielvergnügen mit Asmodee

7 Wonders von Asmodee und Repos ist ein Strategie- und Taktikspiel. Es gibt kein Spielbrett, sondern viele Karten, die ein schönes Design haben. Zu Beginn erhält jeder Spieler ein Weltwunder und leitet damit die Regierungsgeschäfte einer der sieben großen Städte der antiken Welt. Ziel ist es, die meisten Siegpunkte zu sammeln. Beim Stadtaufbau kann man auf unterschiedliche Strategien setzen: Weltwunder bauen, Stadt ausbauen, Fortschritt unterstützen, Militär stärken oder Rohstoffe erweitern. Es gibt nicht die eine Strategie die zum Erfolg führt, sondern man kann mit jeder Strategien gewinnen. Gespielt werden drei Zeitalter, wie die einzelnen Runden bezeichnet werden. Dafür gibt es unterschiedliche Kartenstapel. Zusätzlich hat man Münzen zum Rohstoffe kaufen und Punkte für die Kämpfe mit den Nachbarn.
Beim Aufbau steht man immer in Kontakt mit seinen direkten Nachbarn. Hier kann man Rohstoffe kaufen, nach jeder Runde wird die Kampfstärke verglichen und es gibt bestimmte Karten, die Vorteile bei den beiden Nachbarn bringen. Dies erleichtert den Überblick, wenn man mit vielen Spielern spielt.

Der Gewinner steht erst nach der letzten Runde und Punkteermittlung fest. Für die Punktevergabe nach den unterschiedlichen Kategorien gibt es einen kleinen Block, damit dies einfacher funktioniert. Die Regeln klingen zu beginn umfangreich, aber nach spätestens einer Runde hat man das Spielprinzip verstanden. Aufgrund der Komplexität ist es erst ab 10 Jahren geeignet.
Das Spiel kann mit 2 bis 7 Personen gespielt werden. Das Gesellschaftsspiel ist somit auch für größere Runden geeignet. Man braucht aber den entsprechenden Platz auf dem Tisch für die ganzen Karten. Spielt man zu zweit, gibt es einen Expertenmodus, der in der Anleitung gut beschrieben ist. Eine Partie dauert zwischen 30 und 40 Minuten, also nicht zu lange und daher gut geeignet für einen Spieleabend oder auch mal zwischendurch.
Man muss für das Spiel nichts zusammenbauen, jedoch vorher die Karten und die Münzen sortieren. Je nachdem wie viele Spieler teilnehmen, kommen mehr Karten ins Spiel. Auf jeder Karte steht unten in der Mitte die Anzahl der Spieler, dadurch geht das sortieren schnell.

Das Spiel kann man ohne Probleme mehrfach spielen, da man unterschiedliche Strategien je nach Weltwunder und Karten spielen kann. Auch die Nachbarn agieren immer wieder neu, was zu unterschiedlichen Ergebnissen führt.

Das Spiel 7 Wonders hat den Preis „Kennerspiel des Jahres 2011“ erhalten. Gerade für Liebhaber von Strategiespielen ist es sehr zu empfehlen.

Und nun habe ich noch ein Rezept für kleine Sandwiches aus Blätterteig. Je nach Wunsch kann man diese auch anders belegen, beispielsweise mit nur mit Käse. Fingerfood ist ideal für den Spieleabend, da man es gut vorbereiten kann und früher oder später doch jeder etwas Hunger bekommt. Unter meiner Kategorie Häppchen findet Ihr noch mehr leckere Ideen.

Mini Blätterteig Sandwiches Rezept

Menge: 40 Mini Sandwiches

Zutaten

  • 1 Blätterteig (rechteckig)
  • 1 Eigelb
  • 300 g Krustenschinken Aufschnitt
  • Grünes Pesto
  • 20 Mini Mozzarella
  • 10 Mini Tomaten
  • eventuell Kräutersalz

Zubereitung

  1. Den Blätterteig ausrollen. In 40 gleichgroße Teile schneiden. Die Hälfte der Rechtecke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit dem Eigelb bestreichen. Den Blätterteig bei 200°C Ober- und Unterhitze 15 Minuten backen. Mit der zweiten Hälfte wiederholen.
  2. Den Krustenschinken in 40 Streifen schneiden. Die Mini Mozzarella teilen und etwas flach drücken.  Die Mini Tomaten waschen und vierteln.
  3. Den Blätterteig etwas abkühlen lassen und vorsichtig quer aufschneiden. Auf die untere Hälfte Pesto streichen. Danach Krustenschinken und Mozzarella drauflegen und den Deckel aufsetzen. Mit einem Tomatenstück aufspießen und schön anrichten.
  4. Nach Wunsch können die Häppchen mit etwas Kräutersalz bestreut werden.

Kennt Ihr bereits das Spiel oder wollt Ihre es zum nächsten Spieleabend mit Freunden auch einmal ausprobieren?

Gefällt dir der Beitrag? Dann teile ihn. Danke!