Rueblikuchen mit Karotte und Walnuss Rezept
Karottenkuchen oder auch Rüblikuchen genannt ist ein Klassiker der fast jedem schmeckt. Dieses Rezept für einen Karottenkuchen ist natürlich mit Karotten. Der Kuchen enthält noch gehackte Walnüsse und schmeckt sehr nussig. Außerdem ist er schön locker. Der Kuchen ist nicht so trocken wie die meisten anderen Karottenkuchen, was auch das Besondere an diesem Kuchen ist.

Wer Karotten mag und Karottenkuchen wird diesen Kuchen lieben. Der Kuchen stopft ganz schön, meistens reicht ein Stück. Ich habe den Kuchen für ein Fest gebacken und in der Mitte Walnüsse aufgelegt, dass man direkt sieht, was drin ist.

Hinweis: Dieser Rezept war eins meiner ersten Rezepte, die ich auf dem Blog gepostet habe. Ursprünglich ist es am 16. Juni 2015 erschienen. Ich habe es nun nochmal komplett überarbeitet und die Bilder aktualisiert. Viel Spaß beim Backen!

Karotten-Walnuss-Kuchen Rezept

Karotten-Walnuss-Kuchen Rezept

Menge: 26er Kuchenform – 16 Stücke

Zutaten Kuchen

    • 300 g Karotten
    • 150 ml Sonnenblumenöl
    • 200 g brauner Zucker
    • 1 Ei
    • 1 Packung Vanillinzucker
    • 1 TL Natron
    • 1 TL Backpulver
    • 1 TL Zimt
    • 1 Prise Salz
    • 300 g Mehl
    • 80 g gehackte Walnusskerne

Zutaten Guss und Belag

  • 100 g Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • Marzipankarotten
  • nach Bedarf drei Walnüsse

Zubereitung

  1. Die Karotten schalen und in kleine Stücke schneiden.
  2. In einer großen Schüssel das Sonnenblumenöl, den braunen Zucker, das Ei, Vanillinzucker, das Natron, Backpulver, Zimt und die Prise Salz mit einem Handmixer verrühren. In mehreren Schritten das Mehl hinzufügen und ebenfalls unterrühren. Zum Schluss noch die Walnusskerne und die Karotten vorsichtigen untermischen.
  3. Den Teig in einer runden Backform für 45 min bei 180°C Ober- und Unterhitze im Backofen backen.
  4. Die Butter über einem Wasserbad erhitzen, bis diese sie flüssig wird und mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft von Hand verrühren, bis eine glatte, dicke Creme entstanden ist und man keine flüssige Butter mehr sieht.
  5. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, die Buttercreme mit einem Pinsel über den Kuchen verteilen und trocknen lassen. Eventuell noch Dekoration in Form von Karotten und Walnüssen hinzufügen.

Karottenkuchen mit Walnuss Rezept