Lauch-Pesto Rezept einfach

Ein Rezept das sich gut zur Resteverwertung von Lauch eignet. Man muss übrig gebliebenen Lauch nicht wegwerfen, sondern kann daraus ein Pesto mit beispielsweise Kürbiskernen machen. Die Zubereitung ist einfach, geht schnell und das Lauch Pesto schmeckt super. Man kann es sowohl auf Brot als auch zu Nudeln oder Fleisch essen.

Letztens habe ich eine leckere Hühnersuppe gemacht. Danach hatte ich noch etwas vom oberen, grünen Teil des Lauchs übrig und überlegt, wie ich die Lauch Reste gut verwenden kann. Dabei bin ich auf die Idee für dieses ungewöhnliche Lauch Pesto als Resteverwertung des Lauchs gekommen. Wir hatten auch noch Kürbiskerne übrig, die ich ebenfalls zerkleinert und untergemischt habe.

Das Pesto immer im Kühlschrank aufbewahren. Wenn man einen Teil des Pesto entnimmt sollte man die oberste Schicht des Rests mit etwas Olivenöl begießen und abdecken. So bleibt es länger frisch.

Hier gibt es noch mehr Pesto Ideen:
Alle Pesto Rezepte

Lauch Pesto Sonnenblumenkerne Rezept Resteverwertung

Lauch Pesto Rezept

Menge: 200 ml

Zutaten

  • 70 g Lauch (grüner, oberer Teil)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Kürbiskerne
  • 30 g Parmesan
  • 50 ml Olivenöl + etwas extra Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Lauch grob zerkleinern und die Knoblauchzehe schälen. Dann in einem Zerkleinerer den Lauch, die Kürbiskerne und die Knoblauchzehe stark verkleinern. Wer wie ich nur einen kleinen Zerkleinerer hat, kann die Zutaten auch nach einander zerkleinern.
  2. In einer mittleren Schüssel den Lauch, die Kürbiskerne, den Knoblauch zusammen mit dem Parmesan vermischen. Das Olivenöl hinzuschütten und untermischen. Danach mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Sofort in ein heiß ausgespültes Glas geben, mit etwas Olivenöl begießen und verschließen. Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.