Lebkuchenpudding Rezept

Letztens habe ich euch das Buch What’s for Pudding vorgestellt. Diese Buch kann ich allen Puddingliebhabern nur empfehlen. Heute möchte ich euch ein Rezept aus dem Buch zeigen. Es ist ein Pudding, der ideal zu Weihnachten und auch in die Vorweihnachtszeit passt: Lebkuchenpudding. Der Pudding wird komplett selbst hergestellt und man braucht keine fertigen Puddingpulver. Lediglich Lebkuchen habe ich gekauft.

Ich habe  den Lebkuchenpudding mittlerweile schon zweimal gekocht und unsere Gäste waren begeistert. Das Rezept habe ich euch in eigenen Worten wiedergegeben.

Lebkuchenpudding Dessert Christmas Rezept

Lebkuchenpudding

Menge: 4 Portionen

Zutaten

  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • 20 g Speisestärke
  • 30 ml Wasser
  • 2 Eigelb
  • 80 g Lebkuchen

Zubereitung

  1. Den Lebkuchen ganz fein reiben, damit man später keine Stücke im Pudding hat. Wenn man den Lebkuchen nicht klein genug bekommt, kann man den Pudding am Ende auch nochmal kurz mit dem Pürierstab pürieren.
  2. Die Vanilleschote längs aufschneidenund mit einem Messer das Mark herausholen. Die Milch in einem mittelgroßen Topf aufkochen, dann die Hitze reduzieren und das Vanillemark und den Zucker unterrühren.
  3. Die Speisestärke im Wasser auflösen und in die heiße Milch einrühren. Die Milch nochmal kurz aufkochen und dann vom Herd nehmen.
  4. Das Eigelb in die Milch geben und gut verrühren. Dann den vorbereiteten Lebkuchen hinzugeben und ebenfalls gut verrühren. Nun den Pudding nur noch in hübsche Gläser oder Schüsseln füllen und abkühlen lassen. Dann mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Lebkuchen Pudding Weihnachten Dessert Rezept

Adventskalender 2014