LowCarb Eiweissbrot aus dem Brotbackautomat Rezept einfach

Ein einfaches Rezept für ein Low Carb Eiweißbrot aus dem Brotbackautomat. Low Carb und Eiweißbrote sind ja in vieler Munde. Leider sind die Eiweißbrote die man im Laden kaufen kann nicht so gut, da sie viel Zucker enthalten. Ich habe lange recherchiert und ausprobiert und nun auch ein Rezept für ein Eiweißbrot aus dem Brotbackautomat*
für euch. Wir haben das Brot mit Wurst und Käse probiert und waren begeistert.

Das Low Carb Eiweißbrot schmeckt wie ein sehr körniges Brot und macht satt. Wer keine Körner mag kann die Leinsaat auch schroten, also zerkleinern. Wir haben keinen großen Unterschied zu normalem Brot geschmeckt. Das Eiweißbrot selbst ist saftig und wirkt leicht feucht, was aber nicht stört.

Durch den Brotbackautomaten geht die Zubereitung sehr schnell. Einfach die Zutaten einfüllen, starten, etwas warten und schon hat man ein leckeres Eiweißbrot aus dem Brotbackautomat.

Das Brot reicht uns fürs Frühstück 4 Tage lang, wenn jeder zwei Scheiben mit Belag isst. Das Eiweißbrot bewahre ich im Kühlschrank auf, so bleibt es mindestens vier Tage lang frisch. Das Brot geht nicht wirklich auf und sieht daher sehr flach aus.

Habt Ihr auch ein Rezept für ein Eiweißbrot, welches Low Carb ist?

Low Carb Eiweissbrot aus dem Brotbackautomat Rezept

Low Carb Eiweißbrot Rezept auf dem Brotbackautomat

Zutaten

  • 250 g Quark
  • 4 Eier
  • 1 TL Salz
  • 50 g Weizenkleie
  • 1 Pck Backpulver
  • 100 g Leinsaat

Zubereitung

  1. Die Eier leicht verquirlen, damit sie sich später besser im Teig vermischen.
  2. Erst den Quark, dann die Eier, Salz, Weizenkleie, Backpulver und dann die Leinsaat in die Backform des Brotbackautomaten geben. Dabei darauf achten, dass keine Luft dazwischen ist, da das Brot sonst später Löcher hat.
  3. Das Programm im Brotbackautomat sollte eine Stunde verrühren und eine Stunde backen. Ich verwende das Standardprogramm, da es bei mir kein Programm ohne Teig gehen lassen gibt.

Low Carb Eiweissbrot aus dem BBA ohne Mehl Rezept