Mamorkuchen-Rezept

Marmorkuchen ist ein klassischer Kuchen, den eigentlich jeder kennt und den meisten schmeckt. Mit einem Marmorkuchen kann man nicht viel falsch machen. Bei diesem Rezept ist der Marmorkuchen schön saftig und nicht zu trocken.

Marmorkuchen kann in der länglichen Kastenform gebacken werden, sieht aber auch in einer Gugelhupf Backform schön aus. Wer etwas ausgefalleneres mag, kann auch  Marmorkuchen-Muffins machen.

Klassischer-Mamorkuchen-Rezept

Marmorkuchen

Zutaten

  • 200g weiche Butter
  • 160g Zucker und
  • 120g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 1 Msp Salz
  • 280g Mehl
  • 1/2 Pck Backpulver
  • 100ml lauwarme Milch
  • 20g Kakaopulver

Zubereitung

  1. Mit dem Handmixer in einer mittelgroßen Schüssel Butter, 160g Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Anschließend Eier trennen (Eiweiß benötigen wir später noch) und das Eigelb unterrühren.
  2. Das Eiweiß mit Salz halbfest schlagen und mit 120g Zucker zu Schnee schlagen.
  3. Mehl und Backpulver sowie Eischnee  und die Milch abwechselnd (in ungefähr 3 – 4 Schritt) auf die Ei-Butter-Zucker-Mischung geben und unterheben. Wichtig, kein Rührgerät verwenden sondern wirklich unterheben.
  4. Die Hälfte des Teiges in die Kuchenform geben. Die andere Hälfte mit dem Kakaopulver mischen und ebenfalls in die Form geben. Mit einer Gabel spiralförmig unterziehen damit das typische Marmorkuchen-Muster entsteht. Jedoch nicht zu arg, da sonst das Muster nicht mehr schön aussieht und der helle und dunkle Zeit sich zu einer Masse vermischt.
  5. Bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 60 Minuten backen.

Klassischer-Mamorkuchen-Rezept