Räucherlachs-Tartar ist schnell und einfach zubereitet und die ideale Ergänzung für ein Buffet oder eine Party. Das Räucherlachs-Tartar schmeckt besonders cremig. Die Kombination von Räucherlachs und Zwiebeln passt super. Unsere Gäste waren bis jetzt immer begeistert und dachten alle, das die Zubereitung schwer sei.

Wir bereiten uns den Aufstrich mit einem Baguette auch gerne als Abendessen vor. Auch für eine gemeinsame Brotzeit mit der Familie oder Freunden kann man den Aufstrich vorbereiten und so eine Abwechslung zu dem üblichen Brotbelag bieten. Bei uns darf das Räucherlachs-Tartar auf keiner Feier fehlen, da man es gut vorbereiten kann und es sättigt. 

Das Räucherlachs-Tartar kann man gut vorbereiten und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen. Dadurch zieht es durch und der Geschmack wird intensiver. Auch größere Mengen des Räucherlachs-Tartar kann man schnell zubereitet. Dieses Rezept ist super als Fingerfood für eine Party oder ein Buffet geeignet. Es passt gut als Häppchen mit Fisch zu anderem Fingerfood. Wenn man Besuch bekommt und ein paar Snacks anbieten möchte, kann man auch ein Baguette mit Räucherlachs-Tartar vorbereiten, vorausgesetzt der Besuch mag Räucherlachs.

Räucherlachs-Tartar Rezept

Menge: 1 Baguette mit Tartar

Zutaten

  • 200 g Räucherlachs
  • 125 ml Creme Fraiche
  • 100 g Frischkäse
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Baguette (oder 4 Brötchen)

Zubereitung

  1. In einer mittelgroßen Schüssel den Frischkäse und das Creme Fraiche mit einer Gabel zu einer glatten Masse verrühren.
  2. Den Räucherlachs in kleine Stücke schneiden und zur Frischkäse-Creme Fraiche-Mischung geben. Die Zwiebeln schälen, würfeln und ebenfalls zu den anderen Zutaten geben. Alle gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Das Räucherlachs-Tartar zugedeckt für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit das Tartar gut durchziehen kann.
  4. Kurz vor dem Verzehr das Baguette oder die Brötchen in Scheiben schneiden und mit dem Räucherlachs-Tartar bestreichen.