Schokolade selber machen Set Chocqlate

Ich habe zum ersten Mal Schokolade komplett selber gemacht. In der Küche probiere ich immer wieder gerne neue Sachen aus und wie Ihr hier vielleicht schon gelesen habt bin ich eine totale Schokoladenliebhaberin und kann davon gar nicht genug bekommen. Daher habe ich mich gleich doppelt gefreut als ich das Schokoladenset zum Selbermachen von der Firma ChocQlate zum Testen bekommen habe. Das 240 g Starterset besteht aus allen Zutaten die man braucht, um Schokolade selber zu machen. Gerade wenn man noch nie Schokolade gemacht hat bietet sich so ein Set an, wo schon alle Zutaten passen abgewogen sind und harmonieren. Dazu gibt es noch eine Anleitung, Tipps und Tricks sowie Informationen über die Herkunft der Zutaten.

Selbstgemachte Schokolade Vegan lactosefrei mit Nuss

Inhalt des Schokoladensets:

  • Alle benötigten Zutaten
  • Anleitung
  • Tipps und Tricks

Im Set sind 5 Grundzutaten zum Schokolade selber machen enthalten, welche alle rein biologisch sind. Es gibt zwei Beutel in der Packung: In einem Beutel ist die Kakaobutter und im anderen eine fertige Mischung aus gemahlenem Kakao, ungeröstete Edelkakao und Bourbon Vanille. Zusätzlich gibt es ein kleines Glas mit Agavensirup, so kann jeder selbst entscheiden wie süß die Schokolade werden soll. Besonderen Wert wird bei den Zutaten auf Nachhaltigkeit gelegt. Hierfür wird auf einen chemiefreien Anbau geachtet sowie die Verbesserung der sozialen Begebenheiten in den Ursprungsländern. Davon überzeugt sich die Firma ChocQlate auch vor Ort persönlich. Die Kakaobohnen wachsen im Dschungel von Sri Lanka, Panama und Peru. Das Mahlen und Verpacken der Bohnen wird in München von Hand durchgeführt. Hierzu sind ebenfalls Informationen im Set enthalten.
Das Set gibt es in unterschiedlichen Verpackungen, so dass man eine passende Farbe für den Beschenkten auswählen kann. Vom Inhalt sind die Sets identisch. Wer keine Schokoladenform hat sollte diese separat bestellen, da diese nicht im Set enthalten ist.

Schokolade selbermachen Set einfach Anleitung

Zubereitung

Das Set verspricht, dass man in nur 20 Minuten ganz einfach in wenigen Schritten selber eine frische Schokolade zubereiten kann. Mir klingt das ja schon fast zu einfach, aber da ich eine absolute Anfängerin im Schokolade machen bin, lass ich mich überraschen. Ich habe mich entschieden gleich die ganzen Zutaten zu Schokolade zu verarbeiten, also 6 Tafeln Schokolade mit je 40 g Schokolade herzustellen. Man kann auch nur die Hälfte der Zutaten verwenden und dafür zweimal Schokolade machen.

Die Herstellung war wirklich einfach, ich empfehle aber vorher die Anleitung komplett zu lesen und die Hinweise zu beachten. Am wichtigsten fand ich den Hinweis, dass kein Tropfen Wasser in die Schokolade gelangen soll, da diese sonst gerinnt und nicht mehr schön aussieht. Für die Zubereitung braucht Ihr zusätzlich eine Schüssel, einen Topf, ein Gefäß fürs Wasserbad, einen Löffel und eine Form in welche die Schokolade eingefüllt wird.

Schokolade zubereiten ist noch einfacher als ich dachte und ja, mir haben 20 Minuten gereicht. Hier eine kurze Erklärung von mir, im Set ist diese ausführlicher beschrieben: Man erhitzt die Kakaobutter in einem Wasserbad, misch die anderen Zutaten mit dem Agavensirup und gibt dann die geschmolzene Kakaobutter hinzu. Alles gut verrühren und in eine Schokoladenform füllen. Die Form mit der Schokolade habe ich dann ins Tiefkühlfach gelegt und nach 10 Minuten war meine Schokolade fertig. Ein paar Tafeln habe ich noch mit Nüssen und Cranberries vor dem Kühlen dekoriert. Hier kann man aber frei wählen. Kleiner Tipp: Auf dem ChocQlate Blog gibt es viele Rezeptideen.

Am besten schmeckt die Schokolade, wenn sie frisch ist. Man kann sie aber auch mehrere Wochen im Kühlschrank aufbewahren und sie schmeckt trotzdem noch gut.

Chocqlate einfach selber machen Schokolade Zutaten

Fazit

Die selbstgemachte Schokolade erinnert geschmacklich an eine Zartbitterschokolade. Ich hab den ganzen Agavensirup der dabei war in meine Schokolade getan, da ich gerne süßere Schokolade mag. Der Kakaogeschmack kam aber gut raus und die Schokolade schmeckt lecker. Sie ist vegan und lactosefrei.

Das Set beinhaltet alle Zutaten die man benötigt, man sollte sich aber eine Schokoladenform mitbestellen, damit die Schokolade gut aussieht. Denn das Auge isst schließlich mit! Besonders gut gefällt mir, dass bei den Zutaten auf Nachhaltigkeit geachtet wird. Die Anleitung ist verständlich geschrieben und auch für Anfänger geeignet. Die Schokolade kann man nach eigenem Geschmack süßen, also für jeden so, wie er es am liebsten mag. Mir gefällt das Set sehr und es hat Spaß gemacht, endlich mal selber Schokolade zuzubereiten.

Hinweis: Das Schokoladenset und die Schokoladenform wurde mir freundlicherweise unentgeltlich von ChocQlate zur Verfügung gestellt. Ich durfte meine Meinung darüber frei schreiben und wurde nicht beeinflusst.