Spinat-Nuss-Käse-Cake-Pop-Maker-Rezept

Heute habe ich etwas ausgefalleneres für euch: Herzhafte „Cake Pops“. Cake Pops sind ja eigentlich süß schmeckende Kuchenkugeln mit einem süßen Überzug. Diese Cake Pops hier werden in einem elektronischen Cake Pop Maker gemacht, schmecken aber lecker herzhaft. Sie sind auch für Feiern als Fingerfood bzw Häppchen geeignet.

Im Kühlschrank aufbewahrt sind sie auch am dritten Tag noch herzhaft lecker und im inneren frisch.

Spinat-Nuss-Käse-Cake-Pops

Spinat-Nuss-Käse-Kugeln aus dem Cake Pop Maker

Menge: 60 Stück

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 175 g Spinat
  • 50 g Pinienkerne
  • 100 g Salami
  • 100 g weiche Butter
  • 4 Eier
  • 200 ml Schlagsahne
  • 200 g geriebener Käse
  • 270 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Salz

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Spinat waschen. Die Zwiebeln mit dem Spinat in der Pfanne mit etwas Öl.
  2. Pinienkerne zerkleinern und die Salami in kleine Würfel schneiden. Beides in einer separaten Pfanne kurz anbraten.
  3. Butter, Eier, Sahne, Mehl, Backpulver und Salz in eine große Schüssel geben und mit dem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren. Den Käse, die Zwiebel-Spinat-Mischung sowie die Pinienkern-Salami-Mischung hinzugeben und unterheben.
  4. Den fertigen Tein in dem Cake Pop Maker einfüllen, jedoch etwas höher als den Rand der unteren Backform. Jeweils 6 Minuten backen.

Spinat-Nuss-Käse-Kugeln-Rezept