Tarte au chocolat Schokolade Schokoladentarte Rezept

Heute am Sonntag habe ich ein Tarte au chocolat Rezept für alle Schokoladenliebhaber unter euch. Wenn Ihr mal Zeit habt, solltet Ihr diese Tarte mal probieren. Die Tarte schmeckt richtig schokoladig und die Füllung ist beim Einstechen noch leicht weich. Dadurch zergeht die Schokoladenfüllung auf der Zunge. Der süße Mürbeteig ist mit Mandeln verfeinert und passt super zur Schokoladenbuttercreme.

Das Rezept habe ich aus dem Buch Selbst gemacht: Süße Tartes*, welches ich euch bereits vorgestellt habe (hier geht’s zu meiner Buchvorstellung). In dem Buch sind viele tolle Tarte und diese war so lecker, dass ich sie euch nicht vorenthalten wollte. Ich habe das Rezept aber in meinen eigenen Worten beschrieben und nicht einfach das Rezept kopiert. Außerdem habe ich den Mürbeteig nicht auf der Arbeitsplatte, sondern in einer Schüssel zubereitet.

Für diese Tarte au chocolat müsst Ihr etwas mehr Zeit einplanen, da ein guter Mürbeteig immer wieder in den Kühlschrank muss, um fest zu werden. Die Zeit lohnt sich aber auf jeden Fall. Wer weniger Zeit hat, kann auch einen fertigen süßen Mürbeteig verwenden.

Tarte au chocolat Schokoladenkuchen Mandeln Schokolade Rezept

Tarte au chocolat Rezept

Menge: 1 Tarte

Zutaten Teig

  • 200 g Mehl
  • 90 g Puderzucker
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 100 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • Prise Salz

Zutaten Füllung

  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 80 ml Milch
  • 12 g Butter
  • 200 g Sahne
  • 2 Eier

Zubereitung

  1. Zuerst wird der süße Mürbeteig zubereitet. Dafür Mehl, den Puderzucker und die gemahlenen Mandeln mischen und in eine große Schüssel geben. Die Butter in kleine Würfel schneiden und hinzugeben. Die Zutaten mit den Fingern verreiben, die Butter darf dabei aber nicht schmelzen. Der Teig wirkt dann bröckelig. Eine Prise Salz und das Ei hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Am einfachsten geht das, wenn man den Teig vom Rand in Richtung Mitte knetet. Dann eine Kugel aus dem Teig formen, in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und den Teig etwas größer als die Backform ausrollen. Die Backform mit Butter ausreiben und den Teig hineinlegen. Den Teig in die Backform drücken und den überstehenden Teig abschneiden. Mehrfach mit einer Gabel in den Teig einstechen. Danach die Backform mit Teig für weitere 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. Den Boden der Tarte bei 180°C Ober- und Unterhitze 30 Minuten blindbacken. Ich lege dafür ein zurecht geschnittenes Stück Backpapier auf den Teig und fülle Reis zum Beschweren darüber.
  4. Während der Boden im Backofen ist, wird die Schokoladencreme zubereitet. Dafür zuerst die Schokolade kleinhacken und in eine große Schüssel geben. In einem Topf die Milch mit der Sahne und der Butter erhitzen. Danach die erhitzte Milchmischung über die Schokoladenstücken gießen und vorsichtig mit einem Schneebesen verrühren, so dass sich keine Luftblasen bilden. Wenn die Schokolade sich aufgelöst hat, die Eier leicht verquirlen und ebenfalls vorsichtig unterrühren.
  5. Wenn der Boden fertig ist, aus dem Backofen holen und die Schokoldencreme auf dem Boden verteilen. Danach die Tarte au chocolat für 20 Minuten in den ausgeschalteten, noch warmen, Backofen stellen. Wenn die Schokoladencreme in der Mitte noch weich ist, ist die Tarte fertig.
  6. Zum Schluss die Tarte au chocolat abkühlen lassen und nochmals für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Tarte au chocolat Schoko Schokotarte Rezept Schokokuchen