Keks und Plätzchen/ Rezept

Lebkuchen – Lebkuchenmänner

Lebkuchen

Lebkuchen-Mann

Bei Tchibo gab es diese süßen Lebkuchenmänner-Formen. Das Rezept, welches dabei war, habe ich auch gleich in leicht geänderter Form ausprobiert und ich kann euch sagen es ist sehr lecker. Wer keine Form für Lebkuchenmänner hat, kann natürlich auch jede andere Form verwenden.

Lebkuchen wird ähnlich wie Plätzchen gemacht, erst wird der Teig vorbereitet, dann muss er ruhen und anschließend wir er ausgerollt, ausgestochen und gebacken. Anschließend kann man ihn noch nach Lust und Laune dekorieren.

Lebkuchenmänner

Menge: 4 – 5 große Lebkuchenmänner

Zutaten

  • 1 EL Orangenschale
  • 200 g Honig
  • 150 g brauner Zucker
  • 100 g Butter
  • 50 g Schokolade
  • 3 EL Wasser
  • 500 g Mehl
  • 1 Pck Lebkuchengewürz
  • 1 TL Hirschhornsalz
  • 1 TL Backpulver

Werbung

Zutaten Zuckerguss zum Verzieren

  • 1 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Puderzucker
  • eventuell noch Farben, Haselnusskrokant ect…[/ingredients]

Zubereitung

  1. In einem mittleren Topf die Orangenschale, Honig, Zucker, Butter, Schokolade und 3 EL Wasser geben und unter ständigem Rühren erwärmen. So lange, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Schokolade geschmolzen ist. Nun den Topf vom Herd nehmen.
  2. In eine große Schüssel das Mehl, Lebkuchengewürz, Hirschhornsalz sowie das Backpulver geben. Die Mischung aus dem Topf hinzugeben und mit dem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Den Teig abdecken, am besten mit Frischhaltefolie, und über Nacht bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  4. Auf einer bemehlten Arbeitsplatte den Teig ausrollen (ungefähr 5 mm dick) und die Lebkuchenteile ausstechen.
  5. Bei 175°C Ober- und Unterhitze die großen Lebkuchenmänner 20 Minuten backen. Wer kleine Lebkuchen in der Größe von Plätzchen macht, sollte die Teile nur 15 Minuten im Backofen lassen.
  6. Während die Teile backen und abkühlen können wir den Zuckerguss zum Verzieren vorbereiten. In einer kleinen Schüssel das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Anschließend den Puderzucker hinzufügen  und alles zu einer glatten, dicken Creme verrühren. Den Zuckerguss in einen Spritzbeutel oder wer keinen hat in einen Gefrierbeutel füllen. Beim Gefrierbeutel kann unten die Ecke abgeschnitten werden, schon kann man diesen wie einen Spritzbeutel verwenden.
  7. Jetzt können die Lebkuchenmänner mit dem Zuckerguss (oder sonstiger Deko) verziert werden. Um Teile anzukleben, von unten etwas Zuckerguss auf die Teile geben und auf das andere Lebkuchenteil drücken.
  8. Zuckerguss erstarren lassen.

Lebkuchenmann

3 Kommentare

  • Reply
    Anonymous
    13. Dezember 2013 at 20:51

    Danke. Hatten das Rezept verlegt. :)

  • Reply
    Ideen zum Verpacken von Plätzchen
    16. Dezember 2013 at 16:34

    […] abgeschlossen ist und ich Unmengen an zum Beispiel Hildabrödle, Vanillegipferl und Lebkuchen produziert habe, möchte ich diese auch schön verpacken, um das Gesamtbild abzurunden. Man gibt […]

  • Reply
    Tipps zum Backen von Plätzchen — makeitsweet.de
    3. Januar 2015 at 23:54

    […] Lebkuchen […]

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz