Spitz Sirups Rezept Rhabarber Tarte Heidelbeere Muffins mit Topping Schichtdessert Quark Passionsfrucht Minze
Dieser Beitrag enthält Werbung.
Diesmal habe ich gleich drei besonders fruchtige Rezepte für euch: eine Rhabarber Tarte mit Streuseln „Barbara“, Heidelbeemuffins mit Topping „Heidi“ und das Passionsfrucht Schichtdessert „Ingo“. Dafür habe ich Sirup der Firma Spitz verwendet.

Die Firma Spitz bietet neben vielen anderen Produkten verschiedene fruchtige Sirups mit den Namen Ingo, Hugo, Heidi, Barbara und Rosalie an. Ingo ist ein Sirup mit Maracuja, Ingwer und Minze. Im Hugo Sirup ist Holunder, Minze und Limette. Heidi Sirup enthält zum Namen passend Heidelbeeren und Trauben. Barbara Sirup ist mit Rhabarber und Erdbeere und der Rosalie Sirup mit Rosenblüte und Litschi.
Besonders gut hat mir gefallen, dass man bei den verschiedenen Sirups die einzelnen Geschmäcker gut rausschmeckt. Mit dem Sirup kann man sich spritzige Drinks versüßen oder leckere Cocktails mischen.

Spitz Ingo Sirup Maracuja Ingwer Minze Hugo Sirup Holunder Minze Limette Heidi Sirup Heidelbeere Traube Barbara Sirup Rhabarber Erdbeere Rosalie Sirup Rosenbluete Litschi

Ich habe mit den drei Sirups experimentiert und etwas Leckeres daraus gebacken sowie ein Nachtisch zubereitet. Mein Mann hat mir geholfen und beim Backen kamen dann schon mal so Fragen auf wie „Gibst du mir mal die Heidi?“ oder „Wo ist der Ingo?“. Wir hatten auf jeden Fall unseren Spaß beim Zubereiten. Mit dem Barbara-Sirup habe ich eine Rhabarber Tarte mit Streuseln gebacken. Der Rhabarber zieht im Sirup durch und bekommt so einen leicht süßlichen Geschmack, ohne zu viel vom typischen Rhababergeschmack zu verlieren. Besonders gut schmeckt die Rhabarber Tarte mit Sahne. Der Heidi-Sirup hat für mich perfekt zu Heidelbeermuffins gepasst und deswegen habe ich das Topping der Heidelbeermuffins mit dem Sirup verfeinert. Mit dem Ingo-Sirup habe ich ein Quark Schichtdessert gemacht, das unten aus einer Schicht Sirup besteht. Das Sirup verleiht diesem Nachtisch den besonderen Geschmack nach Frucht.

Das Tolle ist, je nach Wunsch und eigenem Geschmack könnt Ihr die Sirups in den Rezepten auch austauschen und so eigene neue Kreationen schaffen. Vor allem das Schichtdessert kann ich mir sehr gut mit den anderen Sirups zubereiten.

Tarte mit Rhabarber und Streuseln Spitz Sirup Barbara Rezept

Rhabarber Tarte mit Streuseln „Barbara“

Menge: 1 Tarte ( Backform 21 x 31 cm)

Zutaten

  • 750 g Rhabarber
  • 10 EL Barbara – Sirup
  • 500 g Mehl
  • 20 g Vanillezucker
  • 80 g Zucker
  • 200 g weiche Butter
  • ½ Pck Backpulver
  • 2 Eigelb

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen, schälen und in Würfel schneiden. Den geschnittenen Rhabarber in eine Schüssel geben und 5 Esslöffel Barbara–Sirup darüber verteilen. Alles gut verrühren und etwas durchziehen lassen.
  2. In eine große Schüssel Mehl, Vanillezucker, Zucker, weiche Butter, Backpulver und Eigelb geben und zu einer krümeligen Masse verkneten. Die restlichen 5 Esslöffel Barbara-Sirup langsam hinzugeben und unterkneten, es sollte ein krümeliger Teig entstehen.
  3. Die Form mit Butter einstreichen, damit die Tarte später leichter aus der Form geht. Danach die Hälfte des Teiges in die Form geben und am Boden und Rand festdrücken. Für 15 min bei 180°C Ober- und Unterhitze backen.
  4. Die Backform mit Teig aus dem Backofen nehmen und den Rhabarber gleichmäßig darüber verteilen. Danach den restlichen rohen Teig als Streusel über den Rhabarber geben. Die Tarte bei 180°C Ober- und Unterhitze weitere 30 Minuten backen.

Blaubeere Muffins Heidelbeere mit Topping Spitz Sirup Heidi Rezept

Heidelbeermuffins mit Topping „Heidi“

Menge: 6 Muffins

Zutaten Muffins

  • 100 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 60 g Zucker
  • 175 g Mehl
  • ½ Pck Backpulver
  • 1 EL Heidi – Sirup
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Heidelbeeren

Zutaten Topping

  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Frischkäse
  • 100 g Puderzucker
  • 5 EL Heidi – Sirup

Zubereitung

  1. Die Heidelbeeren waschen und zum Abtropfen beiseite stellen.
  2. In einer großen Schüssel die weiche Butter mit den Eiern und dem Zucker verrühren. Danach das Mehl, Backpulver, die Prise Salz und das Heidi-Sirup hinzugeben. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Danach die Heidelbeeren mit einem Teigschaber unterheben, nach Wunsch ein paar für die Dekoration der Muffins beiseite legen. Achtung, der Teig ist etwas klebrig.
  3. Den Teig zu 2/3 in Muffinförmchen füllen und bei 180°C Ober- und Unterhitze 30 Minuten backen.
  4. In der Zwischenzeit kann das Topping vorbereitet werden. Dafür 150 g weiche Butter mit 150 g Frischkäse und 100 g Puderzucker zu einer glatten Masse verrühren. Das Heidi-Sirup hinzufügen und unterrühren. Das Topping in einen Spritzbeutel füllen und nochmal in den Kühlschrank legen damit es fester wird. Wenn die Muffins abgekühlt sind, das Topping aufspritzen und nach Wunsch mit jeweils einer Heidelbeere dekorieren.

Schichtdessert mit Quark Passionsfrucht Minze Ingwer Spitz Sirup Ingo

Passionsfrucht Schichtdessert „Ingo“

Menge: 4 Nachtische

Zutaten

  • 200 ml Ingo – Sirup
  • 50 ml Wasser
  • 3 g Agar-Agar
  • 200 ml Schlagsahne
  • 250 g Quark (20% Fett)
  • 100 g weiße Schokolade
  • 1 Passionsfrucht
  • etwas Minze

Zubereitung

  1. In einem kleinen Topf ungefähr 100 ml Ingo – Sirup geben und das Agar-Agar unterrühren. Danach die restlichen 100 ml Ingo – Sirup und das Wasser hinzugeben und gut verrühren. Die Flüssigkeit aufkochen und 2 Minuten köcheln lassen. Danach die Flüssigkeit gleichmäßig in die Dessertgläser füllen. Zum Abkühlen beiseite stellen.
  2. Die Schlagsahne steif schlagen. Den Quark hinzugeben und unterheben. Die weiße Schokolade grob zerkleinern und über einem Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade unter die Quark-Sahne-Mischung heben.
  3. Wenn das gekochte Sirup fest geworden ist den Quark darüber geben.
  4. Die Passionsfrucht teilen und das Dessert gemeinsam mit der Minze dekorieren.

Gefällt dir der Beitrag? Dann teile ihn. Danke!