Da ich von Weihnachten noch zwei Schokoladen Nikoläuse zu Hause hatte, hab ich aus einem eine Schoko-Nuss-Creme als leckeres Dessert zubereitet. Der zweite Schoko Nikolaus musste für die Fotos herhalten. Eigentlich untypisch für mich, dass ich im Februar noch Schokolade von Weihnachten übrig habe, aber na gut. Wem es auch so geht, dem kann ich diesen einfach Nachtisch zur Schoko-Nikolaus-Resteverwertung empfehlen. Die Creme schmeckt schokoladig und nussig. Oben kommt noch etwas Sahne und Zimt drauf, was das ganze abrundet. Das Dessert ist sehr mächtig, man kann also auch vier kleinere Portionen aus der unten angegeben Menge zubereiten.

Die Schokoladencreme ist nach der Zubereitung flüssig und kann so gut in die Gläser gefüllt werden. Nachdem diese im Kühlschrank kalt gestellt wurde, wird die Creme fester. Selbstverständlich kann man die Schoko-Nuss-Creme auch mit normaler Schokolade oder einem Schokoladen Osterhasen zubereiten.

Schoko-Nuss-Creme aus Schokoladen Nikolaus Rezept

Menge: 2 Portionen

Zutaten

  • 125 g Schokoladen Nikolaus
  • 50 g Butter
  • 150 g Schlagsahne
  • 30 g gemahlene Haselnüsse
  • Etwas Zimt

Zubereitung

  1. Den Schokoladen Nikolaus zerkleinern und ein paar Krümel Schokolade für die Dekoration beiseitelegen. Die restliche Schokolade mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen.
  2. Zwischenzeitlich die Schlagsahne zu einer festen Sahne aufschlagen. Ungefähr drei Esslöffel der Sahne in einen Spritzbeutel oder alternativ eine geeigneten Tüte füllen und beiseite stellen. Wenn du Schokolade mit der Butter geschmolzen sind, diese unter den Schlagsahne heben. Danach die Haselnüsse hinzugeben und ebenfalls unterheben.
  3. Die sehr weiche Schoko-Nuss-Creme in passende Gläser füllen und im Anschluss die Sahne aus dem Spritzbeutel darauf verteilen. Mit etwas Zimt bestreuen und ein paar Krümel Schokolade darüber verteilen. Für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen, bis die Schokoladencreme fest geworden ist.