Dessert/ Rezept

Spekulatius-Beeren-Tiramisu Rezept

spekulatius-beeren-tiramisu-dessert-nachtisch-nachspeise-weihnachten-rezept-vegetarisch-schnell-einfachEin fruchtiges Weihnachtsdessert: Spekulatius-Beeren-Tiramisu. Der Nachtisch ist perfekt für Weihnachten. Die Quark-Mascarpone-Creme wird durch Spekulatius, Beeren und Zimt sowie Kakao abgerundet. Für mich ist der Nachtisch immer das Beste beim Essen und dieses ist sehr lecker. Da kann man auch gerne mal zwei essen.

Durch das Schichten im Glas sieht man direkt was drin ist und möchte gleich probieren. Bis zum Verzehr sollte es im Kühlschrank aufbewahrt werden. Der Nachtisch kann auch schon sehr gut am Vortag zubereitet werden. So hat man mehr Zeit, wenn beispielsweise Besuch kommt.
spekulatius-beere-tiramisu-weihnachtsdessert-weihnacht-rezept

Spekulatius-Beeren-Tiramisu Rezept

Menge: 4 Gläser

Zutaten

  • 100 g Sahne
  • 125 g Quark
  • 125 g Mascarpone
  • 50 g Vanillezucker
  • 100 g Spekulatius
  • 100 g TK-Beeren
  • Zimt, Kakaopulver

Werbung

Zubereitung

  1. Die Sahne steif schlagen. Den Spekulatius grob zerkleinern.
  2. In einer Schüssel den Quark mit der Mascarpone und dem Vanillezucker verrühren. Danach die Sahne unterheben.
  3. In die Gläser erst etwas von der Creme einfüllen. Danach Spekulatius darauf verteilen und dann die Beeren darauf geben. Zum Schluss nochmal eine Schicht Creme auf die Beeren geben. Mit einem Sieb etwas Zimt und Kakaopulver auf das Dessert streuen. Für mindestens 2 Stunden kalt stellen.

spekulatius-beeren-tiramisu-dessert-weihnachtsessen-christmas-rezept-schnell-lecker

Das Rezept ist ein Teil meines Adventskalender 2016. Alle Rezepte findest du in der Übersicht:
adventskalender-2016-foodblog-weihnachten-rezepte-makeitsweet

4 Kommentare

  • Reply
    Melanie Mausner
    14. Dezember 2017 at 14:33

    Oh, das hört sich richtig lecker und dazu noch einfach an?. Danke!

    Nur eine Frage hätte ich, muss man die Beeren auftauen oder kommen die gefroren drauf?

    GLG

    • Reply
      Saskia
      17. Dezember 2017 at 19:36

      Hallo Melanie,
      wenn du das Dessert vorbereitest, kannst du die Beeren gefroren auf das Tiramisu geben. Wollt Ihr das Dessert gleich essen, solltest du die Beeren vorher auftauen.
      Viele Grüße
      Saskia

      • Reply
        Melanie
        21. Dezember 2017 at 08:01

        Hallo Saskia,
        vielen herzlichen Dank für die Info. Ich wünsche dir schöne Weihnachten.
        Viele Grüße
        Melanie

  • Reply
    Anna
    28. Dezember 2018 at 10:58

    Danke für den leckeren Nachtisch! Bei uns gab’s das Beeren-Tiramisu an Heilig Abend. Es kam super an! Weihnachtlich und doch sehr frisch durch die Beeren! Sehr zu empfehlen!

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz