Ein einfaches Rezept für ein Apfel Käsekuchen Dessert im Glas mit Zimt, einem Hauch Vanille und Butterkeksen. Die Zubereitung ist einfach und man kann das Apfel Dessert im Glas auch gut vorbereiten. Die Äpfel werden mit Zimt, Zucker und Butter-Vanille Aroma aufgekocht und werden dadurch schön weich. Darüber kommt eine Käsekuchencreme. Durch die verschiedenen Schichten im Glas sieht das Dessert besonders ansprechend aus.

Das Apfel Dessert im Glas passt zu jeder Jahreszeit und passt gut, wenn man Besuch bekommt. Man kann das Dessert nach der Zubereitung in den Kühlschrank stellen, dann wird die Creme fester, aber man kann es auch direkt essen. Der Nachtisch im Glas ist vegetarisch. Soll der Apfel Nachtisch glutenfrei sein, dann bitte glutenfreie Kekse verwenden. Ich verwende für das Dessert diese Gläser: Weck Gläser*.

Apfel Käsekuchen Dessert im Glas Rezept

Menge: 4 Gläser (ca. 290 ml)

Zutaten

  • 2 Äpfel
  • 30 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 4 Tropfen Butter-Vanille Aroma
  • 250 g Frischkäse
  • 200 g Quark
  • 10 Butterkekse

Werbung

Zubereitung

  1. Die Äpfel waschen, schälen und entkernen. Anschließend in kleine Würfel schneiden. Die Apfelwürfel mit 10 Gramm Zucker, Zimt und dem Butter-Vanille Aroma in einen kleinen Topf geben. Alle gut verrühren 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  2. Währenddessen kann die Käsekuchencreme vorbereitet werden. Dafür den Frischkäse mit dem Quark und den restlichen 20 g Zucker zu einer glatten Masse verrühren. Ich fülle mir die Creme in einen Spritzbeutel, damit ich die Creme ordentlicher in die Gläser füllen kann.
  3. In jedes Glas zwei grob zerkleinerte Butterkekse geben. Danach die gekochten Apfelstücke gleichmäßig darüber verteilen und anschließend die Käsekuchencreme darüber geben. Zum Schluss noch mit einem halben Butterkeks und etwas Zimt dekorieren. Zum Festwerden ungefähr eine Stunde in den Kühlschrank stellen oder direkt verzehren.