Einfacher Lebkuchen zum Ausstechen

Zum Rezept springen
Einfacher Lebkuchen zum Ausstechen

Ein Rezept für einfachen Lebkuchen zum Ausstechen mit einem Eiweiß-Zuckerguss. Die Lebkuchen sind direkt nach dem Backen fest und werden nach ein paar Tagen weicher. Je nach den eigenen Vorlieben kann man diese gleich essen oder warten.

Für den Teig benötigt man ein Eigelb und aus dem restlichen Eiweiß bereite ich den Zuckerguss für die Dekoration vor. Ich habe für diese Lebkuchen zusätzlich einen roten, gekauften Zuckerguss verwendet. Wer keinen Zuckerguss mag, kann den auch einfach weglassen.

Hier auf meinem Foodblog findest du noch viele weitere einfache Plätzchen Rezepte. Es gibt Plätzchen zum Ausstechen und ohne Ausstechen, mit Schokolade oder einer Füllung. Alle Weihnachtsrezepte findest du hier: Weihnachtsrezepte. Auch interessant: 25 Tipps zum Backen von Plätzchen und Ideen zum Verpacken von Plätzchen.

Du willst keine Neuigkeiten mehr verpassen und passende Rezeptideen erhalten?
Dann melde dich für meinen Newsletter an!

Zum Newsletter
Einfacher Lebkuchen zum Ausstechen als Lebkuchenmann, Herz oder Stern auf eiem Teller

Einfacher Lebkuchen zum Ausstechen

Lebkuchen zum Ausstechen, der Guss kann auch weggelassen werden.

Zutaten

2 Backbleche
Teig
50 g Butter
40 g brauner Zucker
85 g Honig
200 g Mehl
0.5 TL Natron
1 TL Backpulver
2 TL Lebkuchengewürz
1 TL Backkakao
1 Eigelbu
Zuckerguss für die Dekoration
1 Eiweiß
250 g Puderzucker
1 Spritzer Zitronensaft

Utensilien

  • Topf
  • Schüssel
  • Backblech
  • Handmixer*
  • Frischhaltefolie
  • Ausstechformen Set*
  • Backpapier
  • Siebu003c/liu003e

Zubereitung

  1. In einem kleinen Topf Butter, Zucker und Honig erwärmen und verrühren, bis sich alle Zutaten aufgelöst haben. Den Topf vom Herd nehmen. In einer Schüssel Mehl, Natron, Backpulver, Lebkuchengewürz und Backkakao vermischen. Die flüssigen Zutaten aus dem Topf sowie das Eigelb hinzugeben und mit dem Knethaken des Handmixers zu einem Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. Den Teig auf einer bemehlter Fläche ausrollen und Formen ausstechen. Die Lebkuchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200 °C Ober- und Unterhitze ungefähr 7 Minuten backen (je nach Größe der Lebkuchen variiert dies). Die Lebkuchen abkühlen lassen.
  3. Für den Zuckerguss das Eiweiß mit dem Zitronensaft in eine Schüssel geben und steif schlagen. Den Puderzucker sieben und nach und nach hinzugeben. Währenddessen auf niedriger Stufe weiter rühren. Der Zuckerguss ist fertig, wenn dieser leicht glänzt und der Puderzucker komplett untergerührt wurde. Anschließend den Zuckerguss in einen Gefrierbeutel geben, die untere Ecke abschneiden und den Lebkuchen damit verzieren. Jetzt muss der Zuckerguss nur noch gut trocknen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @makeitsweet.de auf Instagram.

* = Affiliate-Links (Ich bekomme bei einem Verkauf eine kleine Provision und kann meinen Blog finanzieren. Für dich als Kunde ändert sich dadurch nichts am Preis.)