Rezept/ Salat Rezepte

Ofenkartoffel-Salat mit Feta Rezept

Diesmal habe ich ein Rezept für einen Ofenkartoffel-Salat mit normalen Kartoffeln und Süßkartoffeln. Die Mischung schmeckt gut und den Ofenkartoffel-Salat kann man warm oder kalt essen. Dazu kommt noch Feldsalat, Feta, Lauchzwiebeln und ein Senf-Dressing. Statt Feta kann man auch Parmesan nehmen. Wer keine Lust auf Süßkartoffeln hat, kann nur normale Kartoffeln verwenden. Gewürzt wird der Salat nur mit Salz, Pfeffer und indirekt mit dem Senf im Dressing. Wer gerne eine leichte Schärfe mag, kann einen scharfen Senf verwenden.

Der Salat kann als Hauptspeise gegessen werden oder passt gut als Beilage zu Fleisch. Da er auch kalt gegessen werden kann, eignet er sich gut zum Vorbereiten und Mitnehmen.

Rezept: Ofenkartoffel-Salat mit Feta

Menge: 2 Portionen

Zutaten

  • 300 g Süßkartoffel
  • 300 g Kartoffeln
  • 5 EL Olivenöl
  • 75 g Feldsalat
  • 1 Lauchzwiebel
  • 50 g Feta
  • 3 EL Essig
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die normalen Kartoffeln und die Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel von ca. 2 cm schneiden. Die Kartoffelwürfel mit zwei Esslöffel Olivenöl mischen sowie mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gut vermischen und auf einem Backblech verteilen. Bei 200°C Ober- und Unterhitze für 30 Minuten backen, bis die Kartoffeln durch sind.
  2. Den Feldsalat putzen. Die Lauchzwiebel waschen, den Stunk entfernen und in Scheiben schneiden. Den Feta mit einer Gabel grob zerkleinern. In einem kleinen Gefäß für das Dressing drei Esslöffel Olivenöl mit dem Essig und Senf verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. In einer passenden Schüssel erst den Feldsalat geben, dann die Hälfte des Feta darüber verteilen. Danach die Ofenkartoffel darüber verteilen. Im Anschluss noch die Lauchzwiebeln und den restlichen Feta darüber streuen und zum Schluss noch das Dressing über den Ofenkartoffel-Salat geben.